English

Hallo! Schön, dass Du da bist.
Schaue Dich gerne auf unserem Bijou Brigitte Blog um und lasse Dich inspirieren. Neben wunderschönen Schmuckstücken und trendigen Accessoires findest Du hier alles was Dein Fashionista-Herz höher schlagen lässt: DIY-Ideen, Trendberichte, Beauty, Model-Interviews und Einblicke hinter die Kulissen unserer Shootings und Veranstaltungen. Viel Spaß beim Lesen!


Aus der BB World blogged für euch Vanessa.

  • Zuckersüß und verspielt: Romantic Twist – der perfekte Festival-Look!

    mehr...
  • DIY: Echter Blumenkranz für Deine Beachparty

    mehr...
  • Let’s twist again – zaubere einen elegante und verspielten Hairstyle

    mehr...

Zuckersüß und verspielt: Romantic Twist – der perfekte Festival-Look!

Romantische Sommernächte, lange Beach-Partys und bunte Festivals sind für uns das Schönste an der warmen Jahreszeit! Wir wollen in der Sonne tanzen, bis sie untergeht und dabei unsere Haare im Wind wehen lassen. Da darf ein passender Hairstyle natürlich nicht fehlen, finden wir! Gerade auf Festivals ist farbenfroher Haarschmuck ein Must-have: Haarbänder, Federn und Blumenkränze dürfen auf keinem Kopf fehlen. Und wie Du einen Blumenkranz richtig in Szene setzen kannst, zeigen wir Dir in ein paar ganz einfachen Steps. Für den Romantic Twist benötigst Du:  Haarband  Haarklammer Und los geht’s: 1. Haare nicht kämmen, sondern natürlich fallen lassen. 2. Ein süßes Haarband auswählen und am Hinterkopf feststecken. 3. Rechts und links vom Scheitel eine Strähne eindrehen und weiter hinten um das Haarband wickeln. Tipp: Am besten geht das mit einer Haarklammer. 4. Die Strähne mehrfach um das Haarband wickeln und 5. gut feststecken. Der süße Haarkranz mit rosafarbenen Blüten lässt uns beim Anschauen von Ibiza träumen! Dich auch?  Weitere tolle Haarbänder und Klammern, die Du für den Romantic Twist brauchst, findest Du hier online oder auch natürlich in unseren Filialen.

Romantische Sommernächte, lange Beach-Partys und bunte Festivals sind für uns das Schönste an der warmen Jahreszeit! Wir wollen in der Sonne tanzen, bis sie untergeht und dabei unsere Haare im Wind wehen lassen. Da darf ein passender Hairstyle natürlich nicht fehlen, finden wir! Gerade auf Festivals ist farbenfroher Haarschmuck ein Must-have: Haarbänder, Federn und Blumenkränze dürfen auf keinem Kopf fehlen. Und wie Du einen Blumenkranz richtig in Szene setzen kannst, zeigen wir Dir in ein paar ganz einfachen Steps. Für den Romantic Twist benötigst Du:  Haarband  Haarklammer Und los geht’s: 1. Haare nicht kämmen, sondern natürlich fallen lassen. 2. Ein süßes Haarband auswählen und am Hinterkopf feststecken. 3. Rechts und links vom Scheitel eine Strähne eindrehen und weiter hinten um das Haarband wickeln. Tipp: Am besten geht das mit einer Haarklammer. 4. Die Strähne mehrfach um das Haarband wickeln und 5. gut feststecken. Der süße Haarkranz mit rosafarbenen Blüten lässt uns beim Anschauen von Ibiza träumen! Dich auch?  Weitere tolle Haarbänder und Klammern, die Du für den Romantic Twist brauchst, findest Du hier online oder auch natürlich in unseren Filialen.

mehr...

DIY: Echter Blumenkranz für Deine Beachparty

Du denkst, Muscheln und Blumen haben nichts gemeinsam? Oh doch! Denn bringen wir diese beiden natürlichen Materialien zusammen, geben noch ein paar Tasseln, Federn und Perlen dazu und schon ist unsere neue coole Sommerkollektion „Beach Boho“ entstanden! Für ein lässiges Strandoutfit, ready für die nächste Beachparty, sind die sandfarbigen Nude-Töne kombiniert mit bunten Elementen und Blüten einfach perfekt. Da kommt richtiges Beachfeeling auf! Und nun stellt sich die Frage: Wählst Du für Deinen perfekten Beach Boho-Look ein Haarband mit niedlichen unechten Blüten oder möchtest Du mit einem echten Blumenkranz in der Sonne tanzen? Wie Du Deinen ganz individuellen Blumenkranz selbst binden kannst, zeigen wir dir hier: Du benötigst: Blumen deiner Wahl Draht (grün) Floristik-Klebeband Schleifenband Schere Seitenschneider Metallreifen Los geht’s! Als erstes schneidest Du Deine Lieblingsblumen auf eine Länge ab, indem Du etwas Stängel für das Umwickeln stehen lässt. Knipse nun den Metallreifen auf und passe die Größe Deinem Kopfumfang an. Je kleiner Dein Umfang, desto mehr Draht kannst Du entfernen. Hast du Deine richtige Größe gefunden, umwickle den Reifen stramm mit dem grünen Floristik-Klebeband. Jetzt kommt der grüne Draht zum Einsatz, um den Blumenkranz zu binden. Befestige dafür Deine Blumen mit dem Stängel der Reihe nach am Metallreifen. Achte darauf, dass jede Blüte festsitzt. Bist Du am Ende angelangt, nimm das Schleifenband, knote es jeweils an beide Enden des Reifens fest und umwickle diese mit dem Floristik-Klebeband, um keine pieksigen Stellen zurückzulassen. Mit einer kleinen Schleife rundest du Deinen Blumenkranz ab! Verzaubert durch Pastelltöne und Muscheln? Bei diesem süßen Armband garantiert!  Die angesagten Choker gibt es in allen unzähligen Formen und Farben! Und zum Glück auch passend zu unserer neuen Beach Boho-Kollektion! Dieser Ring ist ein echter Hingucker in unserem Blumenmeer, oder? Weiteren Beach Boho-Schmuck findest du hier online oder in unseren Filialen. Verrate uns, welche Blumen Du für deinen Blumenkranz wählst! 

Du denkst, Muscheln und Blumen haben nichts gemeinsam? Oh doch! Denn bringen wir diese beiden natürlichen Materialien zusammen, geben noch ein paar Tasseln, Federn und Perlen dazu und schon ist unsere neue coole Sommerkollektion „Beach Boho“ entstanden! Für ein lässiges Strandoutfit, ready für die nächste Beachparty, sind die sandfarbigen Nude-Töne kombiniert mit bunten Elementen und Blüten einfach perfekt. Da kommt richtiges Beachfeeling auf! Und nun stellt sich die Frage: Wählst Du für Deinen perfekten Beach Boho-Look ein Haarband mit niedlichen unechten Blüten oder möchtest Du mit einem echten Blumenkranz in der Sonne tanzen? Wie Du Deinen ganz individuellen Blumenkranz selbst binden kannst, zeigen wir dir hier: Du benötigst: Blumen deiner Wahl Draht (grün) Floristik-Klebeband Schleifenband Schere Seitenschneider Metallreifen Los geht’s! Als erstes schneidest Du Deine Lieblingsblumen auf eine Länge ab, indem Du etwas Stängel für das Umwickeln stehen lässt. Knipse nun den Metallreifen auf und passe die Größe Deinem Kopfumfang an. Je kleiner Dein Umfang, desto mehr Draht kannst Du entfernen. Hast du Deine richtige Größe gefunden, umwickle den Reifen stramm mit dem grünen Floristik-Klebeband. Jetzt kommt der grüne Draht zum Einsatz, um den Blumenkranz zu binden. Befestige dafür Deine Blumen mit dem Stängel der Reihe nach am Metallreifen. Achte darauf, dass jede Blüte festsitzt. Bist Du am Ende angelangt, nimm das Schleifenband, knote es jeweils an beide Enden des Reifens fest und umwickle diese mit dem Floristik-Klebeband, um keine pieksigen Stellen zurückzulassen. Mit einer kleinen Schleife rundest du Deinen Blumenkranz ab! Verzaubert durch Pastelltöne und Muscheln? Bei diesem süßen Armband garantiert!  Die angesagten Choker gibt es in allen unzähligen Formen und Farben! Und zum Glück auch passend zu unserer neuen Beach Boho-Kollektion! Dieser Ring ist ein echter Hingucker in unserem Blumenmeer, oder? Weiteren Beach Boho-Schmuck findest du hier online oder in unseren Filialen. Verrate uns, welche Blumen Du für deinen Blumenkranz wählst! 

mehr...

Let’s twist again – zaubere einen elegante und verspielten Hairstyle

Du betrittst den Saal und alle Blicke sind auf Dich gerichtet, während Du zum Traualtar schreitest. Du hörst ein staunendes „Ah“ und ein anerkennendes „Oh“ und die ersten Hochzeitsgäste tupfen sich schon die Tränen der Rührung weg. So stellt sich doch jede Frau ihren großen Auftritt in der Kirche oder im Standesamt vor, oder? Und dabei steht natürlich nicht nur das Kleid im Fokus, sondern auch das Make-up und der Hairstyle. Ob klassisch, romantisch oder extravagant – es gibt unzählige Brautfrisuren. Wie immer ist auch hier wichtig, dass Kleid, Accessoires und Frisur zusammenpassen und die natürliche Schönheit der Braut unterstreichen. Eine elegante und zugleich verspielte Variante des Hairstyles ist der French Twist, welcher zum Schluss mit einem funkelnden Haarkamm geschmückt wird. Für den French Twist brauchst Du: Haarklemmen Haarnadeln Haarrolle Haarspray Haarschmuck Und so geht’s: 1. Rechts und links vom Scheitel werden zwei Haarsträhnen abgetrennt und geflochten. 2. Beide Haarsträhnen am Hinterkopf kreuzen und mit Haarklemmen fixieren. 3. Die restlichen Haare mittig durch die Haarrolle führen und nach oben aufwickeln. 4. Alles gut und unsichtbar feststecken. 5. Jetzt kannst Du die Frisur nach Lust und Laune mit Haarkämmen oder -kränzen verzieren. 6. Vorne noch zwei Strähnen locker herauszupfen – fertig! Das ist Liebe auf den ersten Blick! Diese Haarspange aus Spitze, verziert mit wunderschönen, weißen Blumen, Perlen und funkelnden Glaskristallsteinen, lässt sich ganz leicht in die Haare clippen und hält trotzdem noch die Hochzeitsparty bis in die Nacht durch. Alles was Du für den French Twist brauchst und weiteren tollen Haarschmuck findest Du hier online und natürlich auch in unseren Filialen.

Du betrittst den Saal und alle Blicke sind auf Dich gerichtet, während Du zum Traualtar schreitest. Du hörst ein staunendes „Ah“ und ein anerkennendes „Oh“ und die ersten Hochzeitsgäste tupfen sich schon die Tränen der Rührung weg. So stellt sich doch jede Frau ihren großen Auftritt in der Kirche oder im Standesamt vor, oder? Und dabei steht natürlich nicht nur das Kleid im Fokus, sondern auch das Make-up und der Hairstyle. Ob klassisch, romantisch oder extravagant – es gibt unzählige Brautfrisuren. Wie immer ist auch hier wichtig, dass Kleid, Accessoires und Frisur zusammenpassen und die natürliche Schönheit der Braut unterstreichen. Eine elegante und zugleich verspielte Variante des Hairstyles ist der French Twist, welcher zum Schluss mit einem funkelnden Haarkamm geschmückt wird. Für den French Twist brauchst Du: Haarklemmen Haarnadeln Haarrolle Haarspray Haarschmuck Und so geht’s: 1. Rechts und links vom Scheitel werden zwei Haarsträhnen abgetrennt und geflochten. 2. Beide Haarsträhnen am Hinterkopf kreuzen und mit Haarklemmen fixieren. 3. Die restlichen Haare mittig durch die Haarrolle führen und nach oben aufwickeln. 4. Alles gut und unsichtbar feststecken. 5. Jetzt kannst Du die Frisur nach Lust und Laune mit Haarkämmen oder -kränzen verzieren. 6. Vorne noch zwei Strähnen locker herauszupfen – fertig! Das ist Liebe auf den ersten Blick! Diese Haarspange aus Spitze, verziert mit wunderschönen, weißen Blumen, Perlen und funkelnden Glaskristallsteinen, lässt sich ganz leicht in die Haare clippen und hält trotzdem noch die Hochzeitsparty bis in die Nacht durch. Alles was Du für den French Twist brauchst und weiteren tollen Haarschmuck findest Du hier online und natürlich auch in unseren Filialen.

mehr...

Hochzeitsgast – Do’s und Don‘ts zum Dresscode

Ahhh! Eine Hochzeit naht und Du hast „einfach nix zum Anziehen“? Das ewige Thema der Frauen – wir kennen das. Doch entspann‘ Dich, hol‘ Dir was Erfrischendes zu trinken und lies Dir unsere Do’s und Dont‘s durch. Wir finden schon etwas. Abend-, Cocktail-, Ballkleid, das kleine Schwarze, Rock, Hosenanzug oder doch einen Jumpsuit? Wichtig ist, dass Du den Dresscode des Brautpaares beachtest! Dieser wird manchmal in der Einladung genannt (z. B. Black Tie, White Tie, Cocktail, Casual, Smart Casual). Solltest Du jedoch kein Wort zur Outfitwahl finden, schaue Dir die Einladung genauer an. Oftmals kannst Du dabei schon erste Tendenzen erahnen. Wird zum Beispiel auf einem Bauernhof geheiratet, kann Dein Outfit etwas lässiger und romantisch sein. Für eine Hochzeit auf einem Schloss kannst Du Dein festlichstes Kleid aus dem Schrank kramen. Zu knapp geschnitten, zu kurz und zu wenig ist ein absolutes Tabu! Es gilt: Alles was zu auffällig ist und vom Brautpaar ablenkt, ist verboten und sollte daher vermieden werden. Das hat aber auch Vorteile für Dich: Du kannst Dich frei bewegen und die Hochzeit genießen ohne ständig den Bauch einziehen zu müssen! Auch Deine „Sitzschuhe“ solltest Du zu Hause lassen, schließlich willst Du ja mit dem Brautpaar und den anderen Gästen die Tanzfläche unsicher machen, oder? Wir wissen alle, dass die Farben Weiß, Creme, Champagner, Eierschale und Co. an den Hochzeitsgästen nichts verloren haben. Schließlich willst Du der Braut ja nicht die Show stehlen, oder? Aber wie sieht es mit knalligen Farben, wie Pink und Rot aus? Und darf man eigentlich Schwarz tragen? Auch hierbei gilt: fragen, fragen, fragen! Ob die Braut nun wirklich Weiß trägt, ist heutzutage nicht mehr hundertprozentig sicher. Äußerst beliebt sind zurzeit auch Rosa- und Nudefarben. Im Allgemeinen gilt deshalb: Verzichte auf die Farben, die die Braut trägt, da sie im Mittelpunkt stehen sollte. Schwarz, als Trauerfarbe, ist früher verpönt gewesen, lässt sich heute allerdings mit bunten Accessoires auflockern. Für Unsichere haben wir einen Tipp: Pastellfarben eignen sich besonders gut und schmeicheln vielen Hauttypen! Nicht das „Drumherum“ vergessen! Accessoires erwecken Dein Outfit erst zum Leben und können praktische Helferlein sein. Beispiel: Du trägst ein schulterfreies Kleid und es wird kirchlich geheiratet? Dann lege Dir ein schönes Tuch über die Schultern. Guter Nebeneffekt, es wärmt, wenn es Dich mal frösteln sollte. Lippenstift, Puder und Taschentücher finden Platz in einer festlichen Clutch. Diese und weitere tolle Accessoires findest Du natürlich bei uns online oder in den Filialen! 😉 Neben all diesen Do’s und Don’ts, solltest Du eins nicht machen: zu viel nachdenken! Stress Dich nicht und verbringe einen wunderschönen Tag im Kreise alter und neuer Bekanntschaften. Das wichtigste Mitbringsel zu einer Hochzeit bist Du und Dein Lächeln!

Ahhh! Eine Hochzeit naht und Du hast „einfach nix zum Anziehen“? Das ewige Thema der Frauen – wir kennen das. Doch entspann‘ Dich, hol‘ Dir was Erfrischendes zu trinken und lies Dir unsere Do’s und Dont‘s durch. Wir finden schon etwas. Abend-, Cocktail-, Ballkleid, das kleine Schwarze, Rock, Hosenanzug oder doch einen Jumpsuit? Wichtig ist, dass Du den Dresscode des Brautpaares beachtest! Dieser wird manchmal in der Einladung genannt (z. B. Black Tie, White Tie, Cocktail, Casual, Smart Casual). Solltest Du jedoch kein Wort zur Outfitwahl finden, schaue Dir die Einladung genauer an. Oftmals kannst Du dabei schon erste Tendenzen erahnen. Wird zum Beispiel auf einem Bauernhof geheiratet, kann Dein Outfit etwas lässiger und romantisch sein. Für eine Hochzeit auf einem Schloss kannst Du Dein festlichstes Kleid aus dem Schrank kramen. Zu knapp geschnitten, zu kurz und zu wenig ist ein absolutes Tabu! Es gilt: Alles was zu auffällig ist und vom Brautpaar ablenkt, ist verboten und sollte daher vermieden werden. Das hat aber auch Vorteile für Dich: Du kannst Dich frei bewegen und die Hochzeit genießen ohne ständig den Bauch einziehen zu müssen! Auch Deine „Sitzschuhe“ solltest Du zu Hause lassen, schließlich willst Du ja mit dem Brautpaar und den anderen Gästen die Tanzfläche unsicher machen, oder? Wir wissen alle, dass die Farben Weiß, Creme, Champagner, Eierschale und Co. an den Hochzeitsgästen nichts verloren haben. Schließlich willst Du der Braut ja nicht die Show stehlen, oder? Aber wie sieht es mit knalligen Farben, wie Pink und Rot aus? Und darf man eigentlich Schwarz tragen? Auch hierbei gilt: fragen, fragen, fragen! Ob die Braut nun wirklich Weiß trägt, ist heutzutage nicht mehr hundertprozentig sicher. Äußerst beliebt sind zurzeit auch Rosa- und Nudefarben. Im Allgemeinen gilt deshalb: Verzichte auf die Farben, die die Braut trägt, da sie im Mittelpunkt stehen sollte. Schwarz, als Trauerfarbe, ist früher verpönt gewesen, lässt sich heute allerdings mit bunten Accessoires auflockern. Für Unsichere haben wir einen Tipp: Pastellfarben eignen sich besonders gut und schmeicheln vielen Hauttypen! Nicht das „Drumherum“ vergessen! Accessoires erwecken Dein Outfit erst zum Leben und können praktische Helferlein sein. Beispiel: Du trägst ein schulterfreies Kleid und es wird kirchlich geheiratet? Dann lege Dir ein schönes Tuch über die Schultern. Guter Nebeneffekt, es wärmt, wenn es Dich mal frösteln sollte. Lippenstift, Puder und Taschentücher finden Platz in einer festlichen Clutch. Diese und weitere tolle Accessoires findest Du natürlich bei uns online oder in den Filialen! 😉 Neben all diesen Do’s und Don’ts, solltest Du eins nicht machen: zu viel nachdenken! Stress Dich nicht und verbringe einen wunderschönen Tag im Kreise alter und neuer Bekanntschaften. Das wichtigste Mitbringsel zu einer Hochzeit bist Du und Dein Lächeln!

mehr...

Hochzeitsschmuck – Für den schönsten Tag im Leben

Am schönsten Tag im Leben einer Frau sollte einfach alles stimmen. Der Zeitpunkt, die Stimmung der Gäste, das Wetter, die Dekoration und und und… Damit steht und fällt eine unvergessliche Hochzeitsfeier. Und wenn wir sagen, dass das Brautkleid und die passenden Accessoires auch eine sehr wichtige Rolle spielen, werden uns wahrscheinlich wenige widersprechen. Schon als kleine Mädchen träumten wir davon einmal eine Prinzessin zu sein. Und spätestens seit der VOX-Sendung „Zwischen Tüll und Tränen“ wissen wir auch, wie unterschiedlich die Ansprüche der Frauen an ihr Traumkleid und die passenden Accessoires sein können. Aber ganz egal, wie Dein Traumbrautkleid aussieht, wichtig ist, dass Du Dich nicht verkleidet fühlst und der Brautschmuck abgestimmt und harmonierend ist.  Wir zeigen Dir hier ein paar unserer Lieblingsstücke: Weniger ist mehr! Selbstverständlich soll Deine natürliche Schönheit im Vordergrund stehen und nichts soll von Dir und Deinem Brautkleid ablenken. Daher ist es wichtig, bei der Auswahl von Brautschmuck in einem dezenten und edlen Rahmen zu bleiben. Greife die Elemente Deines Brautkleides auf: Wurden zum Beispiel Strass-Steine und goldene Pailletten verarbeitet, unterstreichen diese Ohrringe Deinen Look. Natürlich solltest Du auch den Halsschmuck auf Dein Kleid abstimmen. Wie wäre es denn mit einem Klassiker in Sachen Brautschmuck, der Perlenkette? Die Farbtöne der Perlen passen fast zu jedem Hochzeitskleid und je nach Länge und Größe der Kette können sie zu den verschiedensten Ausschnitten getragen werden. Diese mehrreihige Perlenkette in Creme und Rosa passt besonders gut zu einem Herzausschnitt. Trägst Du am schönsten Tag Deines Lebens ein Neckholderkleid? Dann ist eine Kette eher unpassend und der Fokus liegt auf Deinen Haaren. Am besten lässt Du sie hochstecken und mit funkelndem Haarschmuck veredeln. Dieser romantische Haarkamm ist ein echtes Highlight in locker gestecktem Haar. Hält zusammen, was zusammengehört! Falls Du Dich für einen klassischen und eleganten Dutt entscheidest, kannst Du diesen mit süßen Haarnadeln schmücken. Schaut mal in unseren Stores oder online vorbei: Bei uns wird jede Braut fündig! Und nun wünschen wir Dir weiterhin viel Spaß bei Deinen Hochzeitsvorbereitungen!

Am schönsten Tag im Leben einer Frau sollte einfach alles stimmen. Der Zeitpunkt, die Stimmung der Gäste, das Wetter, die Dekoration und und und… Damit steht und fällt eine unvergessliche Hochzeitsfeier. Und wenn wir sagen, dass das Brautkleid und die passenden Accessoires auch eine sehr wichtige Rolle spielen, werden uns wahrscheinlich wenige widersprechen. Schon als kleine Mädchen träumten wir davon einmal eine Prinzessin zu sein. Und spätestens seit der VOX-Sendung „Zwischen Tüll und Tränen“ wissen wir auch, wie unterschiedlich die Ansprüche der Frauen an ihr Traumkleid und die passenden Accessoires sein können. Aber ganz egal, wie Dein Traumbrautkleid aussieht, wichtig ist, dass Du Dich nicht verkleidet fühlst und der Brautschmuck abgestimmt und harmonierend ist.  Wir zeigen Dir hier ein paar unserer Lieblingsstücke: Weniger ist mehr! Selbstverständlich soll Deine natürliche Schönheit im Vordergrund stehen und nichts soll von Dir und Deinem Brautkleid ablenken. Daher ist es wichtig, bei der Auswahl von Brautschmuck in einem dezenten und edlen Rahmen zu bleiben. Greife die Elemente Deines Brautkleides auf: Wurden zum Beispiel Strass-Steine und goldene Pailletten verarbeitet, unterstreichen diese Ohrringe Deinen Look. Natürlich solltest Du auch den Halsschmuck auf Dein Kleid abstimmen. Wie wäre es denn mit einem Klassiker in Sachen Brautschmuck, der Perlenkette? Die Farbtöne der Perlen passen fast zu jedem Hochzeitskleid und je nach Länge und Größe der Kette können sie zu den verschiedensten Ausschnitten getragen werden. Diese mehrreihige Perlenkette in Creme und Rosa passt besonders gut zu einem Herzausschnitt. Trägst Du am schönsten Tag Deines Lebens ein Neckholderkleid? Dann ist eine Kette eher unpassend und der Fokus liegt auf Deinen Haaren. Am besten lässt Du sie hochstecken und mit funkelndem Haarschmuck veredeln. Dieser romantische Haarkamm ist ein echtes Highlight in locker gestecktem Haar. Hält zusammen, was zusammengehört! Falls Du Dich für einen klassischen und eleganten Dutt entscheidest, kannst Du diesen mit süßen Haarnadeln schmücken. Schaut mal in unseren Stores oder online vorbei: Bei uns wird jede Braut fündig! Und nun wünschen wir Dir weiterhin viel Spaß bei Deinen Hochzeitsvorbereitungen!

mehr...

DIY: Überraschungs-Schmuck-Kerze für den Muttertag

Mama ist die Beste! Das wissen wir und die meisten Mamas bekommen es hoffentlich auch ganz oft gesagt. Aber einmal im Jahr möchten wir unsere Liebe und Anerkennung mit einem kleinen persönlichen Geschenk zeigen und Danke sagen. Und dann geht es Dir sicherlich nicht anders als dem Großteil der Söhne und Töchter: Die Frage kommt auf, welches Geschenk besonders genug ist und der Mama ein Lächeln auf die Lippen zaubert. Das kann natürlich ein gemaltes Bild (allerdings nur, wenn Du noch ein Kleinkind bist oder großer Künstler), ein großer Blumenstrauß oder Schmuck sein. Du suchst nach einer Alternative? Wie wäre es mit unserer „Verpackungsidee“? Mit unserem DIY kommt das Geschenk erst zum Vorschein, wenn ein Wachsstückchen auf einer Duftlampe geschmolzen ist. Leg Dir zunächst folgende Dinge zurecht: – Duftlampe – Wachsreste einer Duftkerze – Öl – Alufolie – Teelichter – Feuerzeug – Teelichtgläschen – Filigranes kleines Schmuckstück Als erstes brauchst Du ein wenig Kerzenwachs: Wir haben dazu einfach eine alte Duftkerze geraspelt. Im Bastelladen gibt es aber auch schon fertiges Granulat in allen möglichen Farben. Bei dieser Variante musst Du dann ein paar Tropfen Duftöl in das Granulat geben. Zunächst müssen nun die Wachsraspeln in der Öllampe geschmolzen werden – dazu füllst Du das Wachs oben ein und zündest das Teelicht im Bauch der Lampe an. In der Zwischenzeit kannst Du das kleine Teelichtgläschen mit Öl einfetten und das Schmuckstück in Alufolie einwickeln. Wenn das Wachs geschmolzen ist, kannst Du die Flüssigkeit in das Teelichtgläschen geben und vorsichtig das präparierte Schmuckstück hineinlegen. Nun muss das Wachsstückchen erkalten und fest werden. Danach kannst Du es aus dem Gläschen befreien. Jetzt bekommt das Wachsstückchen noch eine Schleife und kann gemeinsam mit der (gesäuberten) Duftlampe und einem frischen Teelicht eingepackt werden. Noch ein paar Blümchen dazu und Mama wird sich freuen! Garantiert! „M“ steht für Mama, Mutti, Mom oder Mutt. Welchen Kosenamen hast Du für Deine Mutter? „C“ steht für Charakter – was wären wir denn nur alle ohne unsere Muttis? Welche Eigenschaft hast Du ihr besonders zu verdanken? „A“ steht für Alleskönner: Mamas haben gleich mehrere Jobs, wie Taxifahrerin, Krankenschwester, Putzfrau, Lebensberaterin, Köchin, Richterin und viele mehr mit einer Arbeitszeit von 0-24 Uhr. Danke dafür! Wie findest Du unsere Geschenkidee? Alle Buchstabenketten und weitere Geschenkideen findest Du hier.

Mama ist die Beste! Das wissen wir und die meisten Mamas bekommen es hoffentlich auch ganz oft gesagt. Aber einmal im Jahr möchten wir unsere Liebe und Anerkennung mit einem kleinen persönlichen Geschenk zeigen und Danke sagen. Und dann geht es Dir sicherlich nicht anders als dem Großteil der Söhne und Töchter: Die Frage kommt auf, welches Geschenk besonders genug ist und der Mama ein Lächeln auf die Lippen zaubert. Das kann natürlich ein gemaltes Bild (allerdings nur, wenn Du noch ein Kleinkind bist oder großer Künstler), ein großer Blumenstrauß oder Schmuck sein. Du suchst nach einer Alternative? Wie wäre es mit unserer „Verpackungsidee“? Mit unserem DIY kommt das Geschenk erst zum Vorschein, wenn ein Wachsstückchen auf einer Duftlampe geschmolzen ist. Leg Dir zunächst folgende Dinge zurecht: – Duftlampe – Wachsreste einer Duftkerze – Öl – Alufolie – Teelichter – Feuerzeug – Teelichtgläschen – Filigranes kleines Schmuckstück Als erstes brauchst Du ein wenig Kerzenwachs: Wir haben dazu einfach eine alte Duftkerze geraspelt. Im Bastelladen gibt es aber auch schon fertiges Granulat in allen möglichen Farben. Bei dieser Variante musst Du dann ein paar Tropfen Duftöl in das Granulat geben. Zunächst müssen nun die Wachsraspeln in der Öllampe geschmolzen werden – dazu füllst Du das Wachs oben ein und zündest das Teelicht im Bauch der Lampe an. In der Zwischenzeit kannst Du das kleine Teelichtgläschen mit Öl einfetten und das Schmuckstück in Alufolie einwickeln. Wenn das Wachs geschmolzen ist, kannst Du die Flüssigkeit in das Teelichtgläschen geben und vorsichtig das präparierte Schmuckstück hineinlegen. Nun muss das Wachsstückchen erkalten und fest werden. Danach kannst Du es aus dem Gläschen befreien. Jetzt bekommt das Wachsstückchen noch eine Schleife und kann gemeinsam mit der (gesäuberten) Duftlampe und einem frischen Teelicht eingepackt werden. Noch ein paar Blümchen dazu und Mama wird sich freuen! Garantiert! „M“ steht für Mama, Mutti, Mom oder Mutt. Welchen Kosenamen hast Du für Deine Mutter? „C“ steht für Charakter – was wären wir denn nur alle ohne unsere Muttis? Welche Eigenschaft hast Du ihr besonders zu verdanken? „A“ steht für Alleskönner: Mamas haben gleich mehrere Jobs, wie Taxifahrerin, Krankenschwester, Putzfrau, Lebensberaterin, Köchin, Richterin und viele mehr mit einer Arbeitszeit von 0-24 Uhr. Danke dafür! Wie findest Du unsere Geschenkidee? Alle Buchstabenketten und weitere Geschenkideen findest Du hier.

mehr...

White Wedding – Do’s und Dont’s für Deinen perfekten Braut-Look

Wie aufregend! Eine Hochzeit ist und bleibt einer der wichtigsten Tage einer jeden Frau und seien wir ehrlich: Wir können uns da auch ganz schön verrückt machen (lassen). Jetzt atme erst einmal tief durch und genieße unsere Do‘s und Dont‘s für Deinen perfekten Braut-Look: Tiefer Ausschnitt, Cut-Outs, Crop Tops – Trends kommen und gehen. Das Bild von Deiner Hochzeit behältst Du ewig. Konzentriere Dich auf Deinen Körper und den Schnitt des Kleides. Verzierungen, Rüschen und Co. können auch zusätzlich noch hinzugefügt werden. Erstelle Dir doch beispielsweise ein Moodboard mit den Kleidern, die Du magst. Ganz prima eignet sich übrigens hierfür die virtuelle Pinnwand Pinterest. Smokey Eyes und rote Lippen sind ein richtiger Klassiker, wenn es um einen bezaubernden Look geht. Rote Flecken auf dem Schleier jedoch nicht. Die meisten Bräute setzen deshalb auf ein natürliches und zeitloses Make-Up. Die Stichworte dabei sind: wasserfest und langanhaltend! Entscheidest Du Dich aber zum Beispiel doch für Smokey Eyes, dann verwende vorher eine gute Lidschattenbase, sodass sie einen tanzwütigen Abend aushalten.  Diadem, Haarreif oder Blumenkranz? Beim Haarstyling gilt: Wer die Wahl hat, hat die Qual. Natürlich muss der Haarschmuck zum Brautkleid passen. Daher solltest Du Dir zuerst die Frage beantworten, wie Du am schönsten Tag Deines Lebens wirken möchtest. Romantisch, verspielt, wild, klassisch oder elegant – je nachdem kann es dann ein Blumenkranz mit bunten oder weißen Blüten sein, ein klassischer Haarreifen mit edlen Perlen oder ein Diadem für einen zauberhaften Prinzessinnen-Look. Verkleiden ist und bleibt das größte „Don’t“! Na klar, ein Brautkleid trägst Du nicht jede Woche spazieren, trotzdem solltest Du Dich darin zuhause fühlen. Bleibe authentisch und folge keinem Trend oder Sprüchen a la „Carrie trug aber auch so eins!“. Achte auf eine angenehme Passform und auch darauf, dass Du Dich darin bewegen kannst. Ob Du nun Schneeweiß, Eierschale, Champagner oder doch lieber Rosa für Dein Brautkleid auswählst, liegt ganz bei Dir! Aber eventuell haben Du oder Dein Lieblingsmensch eine Lieblingsfarbe? Dann könnte diese auch zum Motto Eurer Hochzeit werden. Eine Barbie-Hochzeit in Rosa und Pink, eine Unterwasserwelten-Hochzeit in Aquamarin und Marine oder eine White Wedding in komplett Weiß –wir finden das super spannend.  Never over-accessoires! Wir malen Dir mal ein Bild im Kopf: Rote Lack-Brautschuhe, riesige Diamant-Ohrhänger, Brauthandschuhe mit Stickereien und Spitze und dazu eine silberne Statement-Kette mit den Perlen von Hundert Austern. Das ist zu viel! Achte darauf, dass Deine Accessoires zum Brautkleid passen, einzelne Elemente des Kleides aufgreifen und, dass die einzelnen Schmuckstücke zusammenpassen. Ob Du nun funkelnden Strass-Schmuck, klassische Perlen oder dezenten Silberschmuck für den schönsten Tag Deines Lebens auswählst, liegt ganz bei Dir! Wir beraten Dich allerdings auch gerne in unseren Stores! Und zu guter Letzt noch ein Tipp für Deinen perfekten Brautlook: Happy girls are the prettiest!

Wie aufregend! Eine Hochzeit ist und bleibt einer der wichtigsten Tage einer jeden Frau und seien wir ehrlich: Wir können uns da auch ganz schön verrückt machen (lassen). Jetzt atme erst einmal tief durch und genieße unsere Do‘s und Dont‘s für Deinen perfekten Braut-Look: Tiefer Ausschnitt, Cut-Outs, Crop Tops – Trends kommen und gehen. Das Bild von Deiner Hochzeit behältst Du ewig. Konzentriere Dich auf Deinen Körper und den Schnitt des Kleides. Verzierungen, Rüschen und Co. können auch zusätzlich noch hinzugefügt werden. Erstelle Dir doch beispielsweise ein Moodboard mit den Kleidern, die Du magst. Ganz prima eignet sich übrigens hierfür die virtuelle Pinnwand Pinterest. Smokey Eyes und rote Lippen sind ein richtiger Klassiker, wenn es um einen bezaubernden Look geht. Rote Flecken auf dem Schleier jedoch nicht. Die meisten Bräute setzen deshalb auf ein natürliches und zeitloses Make-Up. Die Stichworte dabei sind: wasserfest und langanhaltend! Entscheidest Du Dich aber zum Beispiel doch für Smokey Eyes, dann verwende vorher eine gute Lidschattenbase, sodass sie einen tanzwütigen Abend aushalten.  Diadem, Haarreif oder Blumenkranz? Beim Haarstyling gilt: Wer die Wahl hat, hat die Qual. Natürlich muss der Haarschmuck zum Brautkleid passen. Daher solltest Du Dir zuerst die Frage beantworten, wie Du am schönsten Tag Deines Lebens wirken möchtest. Romantisch, verspielt, wild, klassisch oder elegant – je nachdem kann es dann ein Blumenkranz mit bunten oder weißen Blüten sein, ein klassischer Haarreifen mit edlen Perlen oder ein Diadem für einen zauberhaften Prinzessinnen-Look. Verkleiden ist und bleibt das größte „Don’t“! Na klar, ein Brautkleid trägst Du nicht jede Woche spazieren, trotzdem solltest Du Dich darin zuhause fühlen. Bleibe authentisch und folge keinem Trend oder Sprüchen a la „Carrie trug aber auch so eins!“. Achte auf eine angenehme Passform und auch darauf, dass Du Dich darin bewegen kannst. Ob Du nun Schneeweiß, Eierschale, Champagner oder doch lieber Rosa für Dein Brautkleid auswählst, liegt ganz bei Dir! Aber eventuell haben Du oder Dein Lieblingsmensch eine Lieblingsfarbe? Dann könnte diese auch zum Motto Eurer Hochzeit werden. Eine Barbie-Hochzeit in Rosa und Pink, eine Unterwasserwelten-Hochzeit in Aquamarin und Marine oder eine White Wedding in komplett Weiß –wir finden das super spannend.  Never over-accessoires! Wir malen Dir mal ein Bild im Kopf: Rote Lack-Brautschuhe, riesige Diamant-Ohrhänger, Brauthandschuhe mit Stickereien und Spitze und dazu eine silberne Statement-Kette mit den Perlen von Hundert Austern. Das ist zu viel! Achte darauf, dass Deine Accessoires zum Brautkleid passen, einzelne Elemente des Kleides aufgreifen und, dass die einzelnen Schmuckstücke zusammenpassen. Ob Du nun funkelnden Strass-Schmuck, klassische Perlen oder dezenten Silberschmuck für den schönsten Tag Deines Lebens auswählst, liegt ganz bei Dir! Wir beraten Dich allerdings auch gerne in unseren Stores! Und zu guter Letzt noch ein Tipp für Deinen perfekten Brautlook: Happy girls are the prettiest!

mehr...

DIY: Süßes Hochzeits-Mitbringsel für Gäste

Vöglein zwitschern, Blümlein blühen: Es ist Frühling und bei uns sind schon die ersten Hochzeitseinladungen ins Haus geflattert.  So langsam drängt sich die Frage auf, was man so originelles als Hochzeitsgast mitbringen könnte. Die Kriterien: Es sollte romantisch sein, von Herzen kommen und mit Liebe selbstgemacht. Was würde da nicht besser passen als eine tolle DIY-Anleitung von uns? Über selbstgemachte Tütchen gefüllt mit duftenden Rosenblättern zum Streuen wird sich nicht nur das Brautpaar freuen, sondern auch die Hochzeitsgäste werden ihren Spaß dran haben! Für das blumige DIY benötigst du folgende Materialien: Blütenblätter Papier oder Pappe Klebestreifen und Schere Als erstes schneidest Du Dir aus Deinem Lieblingspapier viele Quadrate in beliebiger Größe. Wir haben ein Maß von 15cm x 15cm gewählt. Nun geht es ans Rollen: Vorsichtig rollst Du nun das Papier kegelförmig zu einer Tüte auf und verschließt diese am Ende mit einem Klebestreifen. Nun fehlen nur noch die Rosenblätter! Und hast Du viele Tütchen mit Röschen befüllt, stellst Du alle in eine große Hochzeits-Box, aus der sich die Gäste bedienen und das Brautpaar betreuen können. Ganz nach dem Motto: Für Euch soll’s rosa Rosen regnen! Klein, aber fein: Diese rosegoldfarbenen Blümchen passen nicht nur perfekt zu unserem DIY, sondern sind auch süße Hingucker für Deinen Hochzeitslook, oder? Auch als Hochzeitsgast darf das Outfit etwas pompöser sein: Perlen und Pastelltöne mit einem Hauch von Gold umspielen Deinen Hals auf elegante Weise. Damit Du den richtigen Moment fürs Blumen streuen nicht verpasst, haben wir hier einen passenden Begleiter für Dich: It’s Wedding o’clock 😉 Hello darlings! Zwei strahlende Ohrhänger, die jeder Frisur schmeicheln, ganz gleich, ob Deine Wahl auf eine Hochsteckfrisur oder auf offene Hare fällt! Zu einem festlichen Look gehört auch eine Clutch als Hingucker und für kleinen Stauraum für Deine Refreshing-Produkte. Für weitere tolle Wedding-Guest-Looks schaut in unseren Stores oder online vorbei! Wir wünschen Dir viel Spaß beim Blümchen streuen und Hochzeit feiern! Wirst Du am Ende den Brautstrauß fangen? 

Vöglein zwitschern, Blümlein blühen: Es ist Frühling und bei uns sind schon die ersten Hochzeitseinladungen ins Haus geflattert.  So langsam drängt sich die Frage auf, was man so originelles als Hochzeitsgast mitbringen könnte. Die Kriterien: Es sollte romantisch sein, von Herzen kommen und mit Liebe selbstgemacht. Was würde da nicht besser passen als eine tolle DIY-Anleitung von uns? Über selbstgemachte Tütchen gefüllt mit duftenden Rosenblättern zum Streuen wird sich nicht nur das Brautpaar freuen, sondern auch die Hochzeitsgäste werden ihren Spaß dran haben! Für das blumige DIY benötigst du folgende Materialien: Blütenblätter Papier oder Pappe Klebestreifen und Schere Als erstes schneidest Du Dir aus Deinem Lieblingspapier viele Quadrate in beliebiger Größe. Wir haben ein Maß von 15cm x 15cm gewählt. Nun geht es ans Rollen: Vorsichtig rollst Du nun das Papier kegelförmig zu einer Tüte auf und verschließt diese am Ende mit einem Klebestreifen. Nun fehlen nur noch die Rosenblätter! Und hast Du viele Tütchen mit Röschen befüllt, stellst Du alle in eine große Hochzeits-Box, aus der sich die Gäste bedienen und das Brautpaar betreuen können. Ganz nach dem Motto: Für Euch soll’s rosa Rosen regnen! Klein, aber fein: Diese rosegoldfarbenen Blümchen passen nicht nur perfekt zu unserem DIY, sondern sind auch süße Hingucker für Deinen Hochzeitslook, oder? Auch als Hochzeitsgast darf das Outfit etwas pompöser sein: Perlen und Pastelltöne mit einem Hauch von Gold umspielen Deinen Hals auf elegante Weise. Damit Du den richtigen Moment fürs Blumen streuen nicht verpasst, haben wir hier einen passenden Begleiter für Dich: It’s Wedding o’clock 😉 Hello darlings! Zwei strahlende Ohrhänger, die jeder Frisur schmeicheln, ganz gleich, ob Deine Wahl auf eine Hochsteckfrisur oder auf offene Hare fällt! Zu einem festlichen Look gehört auch eine Clutch als Hingucker und für kleinen Stauraum für Deine Refreshing-Produkte. Für weitere tolle Wedding-Guest-Looks schaut in unseren Stores oder online vorbei! Wir wünschen Dir viel Spaß beim Blümchen streuen und Hochzeit feiern! Wirst Du am Ende den Brautstrauß fangen? 

mehr...

DIY – Bastle angesagte Schmuckschalen aus Muscheln

Von wegen angestaubt und spießig: In dieser Saison feiert schimmernder Schmuck in Perlmutt-Optik sein Revival! Die inneren Schalenschichten der Muscheln haben es sichtlich verdient, wieder an Hals, Arm oder Ohr getragen zu werden. Wie konnten wir so viel Schönheit so lange vernachlässigen? Das schönste Material der Natur – ob echt oder nachgebildet – schimmert verführerisch im Sonnenlicht und macht unsere Outfits strandtauglich. Wie Du Deinen neuen Perlmutt-Schmuck stilecht aufbewahren und präsentieren kannst, zeigen wir Dir in einfachen Schritten. Alles was Du brauchst ist: Metallic-Acrylfarben Pinsel Große Muscheln Perlen Heißkleber Als erstes wird das innere der Muschel in einer metallischen Farbe bemalt. Kupfer hat es uns hier mal wieder besonders angetan. Nach einer kleinen Trocknungszeit kannst Du die Heißklebepistole laden und vier Perlen auf die Rückseite der Muschel kleben. Fertig ist Dein neues Muschelschälchen, in dem sich Dein neuer Perlmutt-Schmuck besonders wohlfühlen wird. Romantisch und elegant zugleich: Dieser Ring in Roségold mit seiner nachgebildeten ovalen Perlmuttschicht in Rosa möchte zu einem Sundowner am Strand ausgeführt werden. Wusstest Du schon, dass die Griechen glaubten, Perlen seien Tau vom Mond? Das können wir beim Anblick dieser Kette -gefertigt aus der Tahiti-Perle – nur bestätigen 😉 Flip-Flops, weißes Sommerkleidchen, Strandwellen im Haar und dazu diese großen Perlmutt-Ohrringe – fertig ist ein sexy Sommeroutfit für den Urlaub oder die heimische Gartenparty. Diese kleinen Schönlinge zeigen, dass Perlmutt auch sehr gut im Alltag getragen werden kann. Sie schimmern so elegant, dass sie auch zu Blazer und Bleistiftrock passen. Findest Du nicht auch? Hast Du Dich jetzt auch wieder in das schillernde Material verguckt? Diese und weitere changierende Highlights aus unserer neuen Kollektion „Seashells“ findest Du hier oder in unseren Stores! 

Von wegen angestaubt und spießig: In dieser Saison feiert schimmernder Schmuck in Perlmutt-Optik sein Revival! Die inneren Schalenschichten der Muscheln haben es sichtlich verdient, wieder an Hals, Arm oder Ohr getragen zu werden. Wie konnten wir so viel Schönheit so lange vernachlässigen? Das schönste Material der Natur – ob echt oder nachgebildet – schimmert verführerisch im Sonnenlicht und macht unsere Outfits strandtauglich. Wie Du Deinen neuen Perlmutt-Schmuck stilecht aufbewahren und präsentieren kannst, zeigen wir Dir in einfachen Schritten. Alles was Du brauchst ist: Metallic-Acrylfarben Pinsel Große Muscheln Perlen Heißkleber Als erstes wird das innere der Muschel in einer metallischen Farbe bemalt. Kupfer hat es uns hier mal wieder besonders angetan. Nach einer kleinen Trocknungszeit kannst Du die Heißklebepistole laden und vier Perlen auf die Rückseite der Muschel kleben. Fertig ist Dein neues Muschelschälchen, in dem sich Dein neuer Perlmutt-Schmuck besonders wohlfühlen wird. Romantisch und elegant zugleich: Dieser Ring in Roségold mit seiner nachgebildeten ovalen Perlmuttschicht in Rosa möchte zu einem Sundowner am Strand ausgeführt werden. Wusstest Du schon, dass die Griechen glaubten, Perlen seien Tau vom Mond? Das können wir beim Anblick dieser Kette -gefertigt aus der Tahiti-Perle – nur bestätigen 😉 Flip-Flops, weißes Sommerkleidchen, Strandwellen im Haar und dazu diese großen Perlmutt-Ohrringe – fertig ist ein sexy Sommeroutfit für den Urlaub oder die heimische Gartenparty. Diese kleinen Schönlinge zeigen, dass Perlmutt auch sehr gut im Alltag getragen werden kann. Sie schimmern so elegant, dass sie auch zu Blazer und Bleistiftrock passen. Findest Du nicht auch? Hast Du Dich jetzt auch wieder in das schillernde Material verguckt? Diese und weitere changierende Highlights aus unserer neuen Kollektion „Seashells“ findest Du hier oder in unseren Stores! 

mehr...

Entdeckt: Unsere Hotspots auf Ibiza

Next Stop Ibiza! Mit der bezaubernden YouTuberin Tara von Tamtambeauty und der wundervollen Bloggerin Palina Pralina waren wir letztes Wochenende auf der schönen Insel Ibiza. Einfach nur so? Nein, es gab natürlich etwas zu feiern! Die Open-Air Saison geht wieder los und der angesagte Nassau Beach Club hat uns zum Grand Opening eingeladen. Für einen Tag durften wir nun also die bunteste Insel der Balearen erleben. Wilde Party oder pure Entspannung? Auf Ibiza findet man Beides. Unser Tipp: Die zum Boutique Hotel umgebaute Finca Casa Munich im Süden der Insel lädt zum Relaxen ein. Im Cascostas kannst Du einen leckeren Cava und frisch gefangen Fisch genießen. Und zum Sundowner geht’s dann am Besten in den stylischen Nassau Beach Club.Aber sieh‘ selbst: Übrigens: Palina trinkt hier den Champagner Cocktail „Pink“. Super lecker! Und wie toll unsere Schmuckstücke hier zur Geltung kommen. WOW!  Fazit: Ein Urlaub auf dieser Baleareninsel ist ein absolutes MUSS! Also nichts wie ins Reisebüro mit Dir! Es lohnt sich natürlich auch sehr, mal im Netz nach günstigen Flügen zu schauen – der April soll auf der Insel mit am schönsten sein! Adiós y buen viaje! 

Next Stop Ibiza! Mit der bezaubernden YouTuberin Tara von Tamtambeauty und der wundervollen Bloggerin Palina Pralina waren wir letztes Wochenende auf der schönen Insel Ibiza. Einfach nur so? Nein, es gab natürlich etwas zu feiern! Die Open-Air Saison geht wieder los und der angesagte Nassau Beach Club hat uns zum Grand Opening eingeladen. Für einen Tag durften wir nun also die bunteste Insel der Balearen erleben. Wilde Party oder pure Entspannung? Auf Ibiza findet man Beides. Unser Tipp: Die zum Boutique Hotel umgebaute Finca Casa Munich im Süden der Insel lädt zum Relaxen ein. Im Cascostas kannst Du einen leckeren Cava und frisch gefangen Fisch genießen. Und zum Sundowner geht’s dann am Besten in den stylischen Nassau Beach Club.Aber sieh‘ selbst: Übrigens: Palina trinkt hier den Champagner Cocktail „Pink“. Super lecker! Und wie toll unsere Schmuckstücke hier zur Geltung kommen. WOW!  Fazit: Ein Urlaub auf dieser Baleareninsel ist ein absolutes MUSS! Also nichts wie ins Reisebüro mit Dir! Es lohnt sich natürlich auch sehr, mal im Netz nach günstigen Flügen zu schauen – der April soll auf der Insel mit am schönsten sein! Adiós y buen viaje! 

mehr...